header

Geistiges Übergewicht - Abnehmen durch Hypnose

Vor einiger Zeit erhielt ich einen Anruf von einer Frau, die mir am Telefon erzählte, dass sie unbedingt abnehmen müsste, weil es ihr Arzt dringend wegen ihrer körperllicher Gesundheit anriet.

Wir vereinbarten einen Termin und ich war schon sehr gespannt, welche Hintergründe ihr Übergewicht hatte. Bei der Rückführung ereignete sich folgendes:

Ich führte die Frau in eine tiefe Hypnose. Zuerst suchten wir ein schönes Kindheitserlebnis. Die Frau beschrieb mir das sie etwa 4 Jahre alt sei und sie würde mir ihrer Schwester draußen spielen. Es war ein herrlicher sommerlicher Tag und sie fühlte sich sichtlich wohl zu dieser Zeit.

Danach gab ich ihren Unterbewusstsein den Befehl, die Ursache ihres Übergewichts zu finden. Anfangs ging es recht zögerlich, doch nach zwei Fragen gleitete sie immer mehr in die damalige Situation hinein. Auf meine Frage, wo sie sich jetzt gerade befinde, fing sie plötzlich heftig zu weinen an. Ich fragte sie, was denn gerade passiert sei und sie erzählte mir unter Tränen, dass ihre große Schwester, zum damaligen Zeitpunkt etwa 5 Jahre alt, vom Balkon gestürzt sei. Ich fragte sie, wie alt denn sie wäre und sie meinte:"Ich bin drei Jahre alt." "Es ist meine Schuld," sagte sie immer wieder. Ich fragte sie, warum es ihre Schuld wäre und sie meinte: "Ihre Schwester hätte sie gesucht und wäre dabei vom Balkon gestürzt. Sie liegt am Boden, alles ist voller Blut. Ich stehe wie angewurzelt da und starre meine Schwester an." "Meine Mutter und mein Vater sind da. Mein Vater hebt meine Schwester auf und trägt sie ins Auto. Meine Eltern bringen meine Schwester schnell ins Krankenhaus. "Was denkst du?" fragte ich sie. "Muss jetzt meine Schwester sterben?" antwortete und fragte sie zugleich. "Wie fühlst du dich?" Sie antwortete: "Ich bin schuld." Die Schuldgefühle konnte sie ganz deutlich im Bauch spüren.

Offensichtlich stand das dreijährige Mädchen unter einen schweren Schock. Durch die Aufregung erklärte niemand dem Kind, dass es nicht ihre Schuld war, dass die Schwester runtergefallen ist. Das Kind blieb mit der Oma zurück. Auffällig war, das die Frau, zwischen den Unfall und des Zurückkommens der Schwester, keinerlei Erinnerung hatte.

Was war in der Zwischenzeit passiert? Durch weitere Fragen konnten wir nach und nach heraus finden, was in der Zwischenzeit geschehen war.

Durch dies konnte die Frau loslassen und sie kehrte sichtlich "erleichtert" zurück.

Nach dieser Rückführung konnte die Frau nach und nach abnehmen.

Selbsterschaffene Enge - Reinkarnation - Rückführung

Vor einiger Zeit kam eine junge Dame zu mir in die Praxis. Aus ihrer Erzählung ging hervor, dass sie seit einigen Jahren alles kontrollieren müsste. Wie z.B. ob die Haustüre auch verschlossen ist, das Geld nachzählen usw. Durch ihre Erzählung stellte sich auch heraus das sie viele Nahrungsmittel nicht vertragen würde.


Bei einer Regressionsanwendung mit Hypnose stellte sich heraus, das die Ursache ihres Problems schon im Mutterleib begann. Ihre Mutter befand sich zu dieser Zeit mit ihrem Mann weit weg von ihrer regulären Heimat und hatte starkes Heimweh. Dazu kam noch das sie keine Freunde hatte in dieser neuen Umgebung. Durch die Gefühle ihrer Mutter wurde sie im Mutterleib so eingeengt das sie dieses Verhalten ab den 6. Lebensjahr (Auslöser) weiter vollzog.


Aus dieser Erkenntnis heraus erkannte diese junge Dame, dass sie sich durch ihr eigenes Verhalten selber einengte. Besser gesagt durch dieses Gefühl nicht genügend Platz zu haben im Mutterleib, hervor gerufen von den Gefühlen der Mutter. Sie engte sich ein durch das Kontrollieren von bestimmten Dingen und das verwehren bestimmter Nahrungsmittel.

Resultierend daraus das sie dieses Verhalten für wahr gehalten hatte. Also das Kind im Mutterleib hielt es für wahr überlagert zu werden und eingeengt zu werden.
Schritt für Schritt und durch weitere Hypnose -  Anwendungen konnte die junge Dame zu einen normalen Leben zurück finden.

Besetzungen - Schwarzmagische Angriffe

Besetzungen – Schwarzmagische Angriffe

Als Medium und Reiki-Lehrerin liegt mein Hauptschwerpunkt auf dem Heilungsaspekt. Dazu gehört die Arbeit mit Geistern, die nicht ins Licht gegangen sind. Viele meiner Klienten suchen mich auf, wenn sie mit dem Verlust eines geliebten Menschen nicht fertig werden. Oft erscheint dieser während einer Heilsitzung. Ich erkenne, ob er Hilfe benötigt, um auf die lichte Seite zu gelangen, oder aber nur hereinschaut, um seine Liebe und Unterstützung anzubieten. Aufgrund meiner Fähigkeiten ist es mir oft gelungen, Häuser, in denen es spukte, zu reinigen. Ich vermag dunkle Wesen zu vertreiben, mit denen sich viele Gruppen nicht befassen wollen. Es boten sich mir Gelegenheiten, entfernt gelegene Häuser zu säubern, mit Koma-Patienten in Kontakt zu treten, Tore energetisch zu schließen und dämonische Wesen für immer zu verjagen. Meine Fähigkeit, mit der Geisterwelt zu arbeiten, hat meine Arbeit als Medium und Heilerin weiterentwickelt. Jemanden, der mit der Geisterwelt kommuniziert, bezeichnet man als Medium. Ein Medium nimmt die Anwesenheit eines Geistwesens wahr und vermag physisch und mental mit ihm in Kontakt zu treten. Jeder Mensch besitzt das Potenzial, ein Medium zu werden. Ich glaube, ursprünglich sind wir alle offen für diese Fähigkeiten gewesen, haben uns aber im Laufe des Heranwachsens dafür verschlossen. Einige Medien bewahren sie von früherer Kindheit an, während andere diese Gabe erst als Erwachsene entwickeln.

Ein weiterer Hauptschwerpunkt meiner Arbeit liegt in der Befreiung bzw. Säuberung von Seelen im Körper oder im Energiefeld und Häusern/Gebäuden. (Clearing)
Mehr Info über Kontaktformular.

Wie bemerkt man fremde Energien und Wesenheiten?

• Seltsame Schläge und Schmerzen im Kopf, Verwirrung, körperliche und geistige Müdigkeit, Schmerzen, Schlafstörungen, Veränderung des Benehmens und der Persönlichkeit

• Verdauungsstörungen, Erbrechen, Abmagerung, Stiche in den Nieren

• Abneigung gegen alles Heilige und religiöse Praktiken, Weihwasser und Kreuz

• Gesundheitliche Störungen ohne Erklärung und ohne Befund, Therapieresistenz

• Psychische Störungen, Gedächtnisverlust, Besorgnis, Ängste, Willenlosigkeit, Niedergeschlagenheit, Aggression

• Grundlose Gefühlskälte, Tendenz zu Depressionen, Gefühl der Sinnlosigkeit und Leere

• Verhinderung der Eheschließung, des Studiums, Karriere, Konkurs, unerklärliche Fehler, Behinderung im Geschäftsleben

• Anstiftung zum Tod, Selbstmordversuche, eine Serie von Unfällen, Unglück, Aufruf zu Handlungen, die zerstören, verletzen, betrügen, töten

• Seltsame Wahrnehmungen an sich, Nadelstiche, Bohrer, Schnüre, Nägel, Feuer, Schlangen, gewürgt werden, sich gehetzt und gedrängt fühlen, große innere Unruhe

• Seltsame Geräusche oder Phänomene im Haus: Schritte, Knacken, in Decken und Möbeln, Schläge, Schatten, Anwesenheit, platzende Glühbirnen, blockierende Geräte, spezielle Geräusche im Telefon oder im Fernsehgerät, Einschalten von Geräten, ohne dass sie berührt worden sind, sich öffnende oder schließende Türen und Fenster, Objekte, die erscheinen oder verschwinden

• Der Eindruck, dass jemand anwesend sei, sich gefesselt fühlen, als sei jemand im Zimmer, als würde einen jemand berühren oder sich seitlich aufs Bett setzen

• Der Eindruck, als würden Tiere durch das Haus laufen, oftmals mit Spuren wie Kratzer auf den Laken, plötzliches Auftauchen von unangenehmen Gerüchen wie Schwefel, Verbranntes, Kot, Weihrauch, verwesendes Fleisch

• Invasionen von Insekten, die weder mit Insektenvernichtern noch mit anderen Mitteln zu beseitigen sind, nicht einmal mit der Erneuerung des Fußbodens oder des Wandputzes

• Das Gefühl der Fernsteuerung, deine Marionette zu sein, Gefühl dass ein Fremdkörper im Körper sitzt oder dort eingepflanzt wurde

Das ist eine Zusammenfassung dessen, was sie wahrnehmen und bemerken können. Das Motiv kann vielfältig sein: Neid, Hass, Eifersucht, Rache, Kontrolle, Machtmissbrauch, Missgunst oder perverser Wille.
Wenn es sich um unerlöste Seelen Verstorbener handelt, kann das Motiv ein gewaltsamer oder plötzlicher unerwarteter Tod sein. Das Motiv, erdgebunden zu verweilen, kann Angst sein, aber auch Eifersucht, Rache, Gewaltverbrechen, Besorgnis oder Scham.

Unterschiedliche Energieformen
Blicken wir auf die einzelnen Energien, die uns begegnen können:

Restenergie, Geistspuren

• Erscheinungen, die nicht auf die Umgebung reagieren
• Stimmen, die nicht auf Fragen reagieren
• Das Umfeld birgt Energien, die als traurig, glücklich und dergleichen empfunden werden.
• Beeinflussung durch zurückgebliebene Energie, derer man sich bewusst ist oder nicht

Erdgebundene Wesen

• Liefern intelligente Antworten auf gestellte Fragen
• Sind in der Lage, gewisse Kommunikationsformen aufrechtzuerhalten
• Können Dinge bewegen
• Rufen oft Störungen in Elektrogeräten hervor
• Leeren Batterien von Untersuchungsausrüstungen
• Können schattenhaft oder voll ausgebildet in Erscheinung treten
• Ihre oft niedrige Schwingung mag bei Menschen Kopfschmerzen und Beschwerden der oberen Luftwege auslösen
• Ihre Anwesenheit kann unter den Lebenden chaotische Zustände bewirken
• Erscheinen krank, verletzt oder verwirrt zu ein
• Können Kälte in Räumen hervorrufen
• Können Gänsehaut auslösen
• Kehren an eine Ort zurück, an dem sie sich wohl fühlten oder an den sie sich erinnern, zuletzt gewesen zu sein (zu Hause oder an dem Ort, an dem sie starben)
• Das Umfeld fühlt sich dichter an
• Können sich an die Lebenden festklammern und ihnen Energien abziehen
• Die Familien nicht zur Ruhe gekommener Seelen können ihre Trauer nicht aufarbeiten
• Sie scheinen auf derselben Ebene in Erscheinung zu treten, auf der wir uns befinden, da sie erdgebunden sind
• Sie erscheinen in trüber Graufärbung

Geistwesen

• Ein geheilter Geist besitzt eine höhere Schwingung
• Er mag dir im Traum erscheinen, um eine heilende Botschaft zu übermitteln
• Sie beeinflussen das Umfeld, um den Lebenden ein Zeichen zukommen zu lassen
• Können Elektrogeräte ausfallen lassen
• Können Dinge bewegen
• Die Hinterbliebenen erkenne ihr Erscheinungsbild
• Neigen zu vermehrter Aktivität an Feiertagen und zu besonderen Anlässen
• Es ist ihnen möglich, den Lebenden von der anderen Seite aus zu helfen
• Dein Bestes liegt ihnen am Herzen
• Ihre Anwesenheit macht sich durch ein warmes, umfassendes Gefühl im Herzen bemerkbar
• Kann mit mehreren Leuten gelichzeitig zusammen sein (räumlich nicht begrenzt)
• Ihr Erscheinungsbild mag leicht über unserer Ebene schweben

Unterdrückung

Eine Unterdrückung liegt vor, wenn ein dunkles Wesen oder ein Geist versucht, dich allmählich zu brechen, damit es oder er dich besetzen kann. Einige klassische Symptome der Unterdrückung:

• Zwanghafte Gedanken und Gefühle
• Extrem niedriges Selbstverständnis
• Ständige Verwirrung
• Unfähigkeit, an Gott zu glauben (oder Hoffnung oder Güte)
• Ärger oder Feindseligkeit in anderen sehen, obwohl sie nicht existieren
• Albträume mit dämonischen Bildern
• Gewalttätige Gedanken (selbstmörderisch, mörderisch, selbstquälerisch oder ähnlicher Art)
• Ungeheure Feindseligkeit oder Furcht bei der Begegnung mit jemanden, der sich mit Heilungsarbeit befasst. Dies mag jemand sein, der böse Geister vertreibt oder jene befreit, die von bösen Geistern besetzt werden
• Tiefe Depression oder Verzagtheit
• Irrationale Ängste, Panikattacke und Phobien
• Irrationale Schuldgefühle oder Wut
• Der Wunsch, richtig zu handeln, ohne dazu fähig zu ein
• Plötzliche Persönlichkeits- und Verhaltensänderungen
• Zwanghafte Verhaltensweise
• Eine starke Aversion Gott gegenüber
• Leerer Blick mit Kontraktion der Pupillen
• Triebhafter Sex
• Lügen, übertrieben oder stehlen
• Essstörungen (Bulimie oder Magersucht)
• Irrationales Gelächter oder Weinen
• Gesichtszüge verzerren oder verändern sich
• Unfähigkeit, dir in die Augen zu schauen
• Drogenmissbrauch (besonders bei dämonischen Halluzinationen)
• Zwang, sich selbst und andere zu verletzen
• Plötzliches Reden in einer zuvor nicht gekannten Sprache
• Verbale oder körperliche Reaktionen mit den Namen und das Blut Jesu
• Extreme Ruhelosigkeit (besonders in einem spirituellen Umfeld)
• Unkontrollierbar spitze und höhnische Zunge
• Vulgäre Sprache und Handlungen
• Bewusstseinsprobleme
• Mangelndes Zeitgefühl
• Extreme Schläfrigkeit in Zusammenhang mit spirituellen Dingen
• Demonstration plötzlich auftretender außergewöhnlicher Fähigkeiten
• Stimmen im Kopf hören
• Blackouts
• Schmerz (ohne ersichtlichen Grund, besonders im Kopf und im Magen)

Das Gesetz des Bittens

Das Gesetz des Bittens

Das Spirituelle Gesetz besagt: Willst du Hilfe, so musst du darum bitten.
Kommst du eilfertig herbei und mischst dich in die Angelegenheiten eines Freundes ein, weil du ihm helfen willst, dann ist dies ein schneller Weg, dessen Freundschaft zu verlieren.
Mehr noch: Hilfst du jemandem, der nicht darum gebeten hat, dann hinderst du ihn daran, seine Situation selbst zu klären; darin hätte aber sein Lernprozess bestanden. Sehr wahrscheinlich hilfst du ihm dadurch, seine alten, nicht hilfreichen Verhaltensmuster fortzusetzen. Zwingst du jemandem deine Hilfe oder deinen Rat auf, dann nimmst du das Karma auf dich, wenn es schief geht. Es gilt als unhöflich, sich unaufgefordert einzumischen, und sehr wahrscheinlich wird deine Hilfe in einem solchen Fall unbeachtet oder ungewürdigt bleiben.
Droht jemand zu ertrinken, dann hilfst du ihm natürlich. Man geleitet eine blinde Person ja auch um ein Loch im Straßenpflaster herum. Man tröstet die Kranken und Vereinsamten. Bist du jedoch aufgebracht über die Schwierigkeiten, in die jemand sich selbst hineinmanövriert hat, dann ist das deine Sache. Es ist ein Hinweis darauf, dass du dich um dich selbst kümmern solltest, statt jemand anderen zu retten.
In den spirituellen Bereichen würde kein Engel oder höheres Lichtwesen auch nur davon träumen, sich in dein Leben einzumischen. Ja, sie werden dich vor einem schweren Unfall bewahren, wenn dieser nicht dein Karma ist, oder vor dem Tod, wenn deine Zeit noch nicht gekommen ist. Doch sie werden abwartend mit großem Mitgefühl und Geduld im Hintergrund stehen und beobachten, wie du dich in größte Schwierigkeiten bringst, wenn es das ist, was du für dein Wachstum brauchst. Es wären nicht nur schlechte spirituelle Manieren, sich da einzumischen, sondern das würde dich auch daran hindern, stärker zu werden und mehr zu lernen.
Es gibt Zeiten, in denen es angemessen ist, um Hilfe zu bitten. Mit solchen Bitten meine ich nicht, dass man frustriert wie ein kleines Kind schreit oder weint wie ein Opfer, das keine Verantwortung für seine Handlungen übernehmen will. Mit einer solchen Bitte meine ich, dass man die Lage sorgfältig einschätzt und dann ruhig und mit Stärke um die benötigte Hilfe bittet. Sobald du wirklich bereit bist, um Hilfe zu bitten, bist du bereit, sie zu empfangen.
Einige Leute rufen ständig laut: Wann, was, wie, wer, wo? Sie wollen die Antwort auf eine Frage nach der anderen wissen. Das sind dann eher Forderungen als Fragen. Sie kommen von einem Ort der Verzweiflung und des Verlangens, nicht von einem Ort der Zentriertheit und Offenheit. Wer beharrlich den spirituellen Weg beschreitet, der sucht die Antworten in sich. Sobald du bereit bist, etwas mehr zu wissen, wird der Lehrer erscheinen, um es dir zu geben. Das kann in Form eines Buches, einer Person oder einer Fernsehsendung geschehen. Bist du bereit, die Frage zu formulieren, dann bist du auch bereit, die Antwort zu wissen.
Bietet jemand Hilfe an und du akzeptierst sie, dann ist das ein Vertrag. Bietet man sie dir immer und immer wieder an, bis du schließlich akzeptierst, dann ist die Belästigung. Dann drängt sich dir jemand auf.
Denk daran: Die Antwort liegt in der Frage. Je klarer deine Frage ist, desto umfassendere Hilfe wirst du erlangen.

Das Haus das sich nicht verkaufen ließ

Das Haus das sich nicht verkaufen ließ

Eine Kundin rief an und schilderte mir dass sie seit längerem versuchen ein Haus zu verkaufen, aber egal was sie taten, sie konnten es nicht verkaufen. Unteranderem erzählte sie mir das ihr Sohn immer wieder Unfälle hätte. Ich erklärte mich bereit Kontakt aufzunehmen.

Bei den Kontakt erfuhr ich das 3 erdgebundene Seelen in diesem Haus sind. Durch weiteres Nachfragen erfuhr ich das diese Seelen zu Lebzeiten es mit der Ehrlichkeit nicht so genau genommen hatten und deshalb waren sie an diesen Ort gebunden seit 1853. Gestorben sind sie bei einen Kutschenunfall.

Nach längeren guten Zureden konnte ich die Seelen endlich ins Licht schicken.

Nach einigen Wochen rief mich die Hausbesitzerin freudig an und teilte mir mit das sie das Haus verkaufen konnten und ihr Sohn habe keine Unfälle mehr.

 

Menschenverbrennung – Krieger kamen aus den Norden –

An einen anderen Tag rief mich eine Frau an und erzählte mir mit verzweifelter Stimme dass sie sehr große Angst hätte und merkwürdige Dinge würden in ihrem Haus passieren. Ihre erwachsenen Söhne würden kaum noch nachhause kommen, da sie es nicht aushalten könnten in diesem Haus.

Ich stellte einen Kontakt zu dem Haus her und erfuhr das 18 erdgebundene Seelen vorhanden waren. Darunter Frauen und Kinder. Im Laufe des Kontakts erfuhr ich das Frauen und Kinder verbrannt wurden und die Männer wurden erst gefoltert und dann auch anschließend verbrannt.

Nachdem ich diese armen Seelen ins Licht geschickt habe, war die Angst der Frau wie weggeblasen und ihre Kinder kamen nun wieder gerne zu Besuch.

Weitere Beiträge ...