header

Geistiges Übergewicht - Abnehmen durch Hypnose

Vor einiger Zeit erhielt ich einen Anruf von einer Frau, die mir am Telefon erzählte, dass sie unbedingt abnehmen müsste, weil es ihr Arzt dringend wegen ihrer körperllicher Gesundheit anriet.

Wir vereinbarten einen Termin und ich war schon sehr gespannt, welche Hintergründe ihr Übergewicht hatte. Bei der Rückführung ereignete sich folgendes:

Ich führte die Frau in eine tiefe Hypnose. Zuerst suchten wir ein schönes Kindheitserlebnis. Die Frau beschrieb mir das sie etwa 4 Jahre alt sei und sie würde mir ihrer Schwester draußen spielen. Es war ein herrlicher sommerlicher Tag und sie fühlte sich sichtlich wohl zu dieser Zeit.

Danach gab ich ihren Unterbewusstsein den Befehl, die Ursache ihres Übergewichts zu finden. Anfangs ging es recht zögerlich, doch nach zwei Fragen gleitete sie immer mehr in die damalige Situation hinein. Auf meine Frage, wo sie sich jetzt gerade befinde, fing sie plötzlich heftig zu weinen an. Ich fragte sie, was denn gerade passiert sei und sie erzählte mir unter Tränen, dass ihre große Schwester, zum damaligen Zeitpunkt etwa 5 Jahre alt, vom Balkon gestürzt sei. Ich fragte sie, wie alt denn sie wäre und sie meinte:"Ich bin drei Jahre alt." "Es ist meine Schuld," sagte sie immer wieder. Ich fragte sie, warum es ihre Schuld wäre und sie meinte: "Ihre Schwester hätte sie gesucht und wäre dabei vom Balkon gestürzt. Sie liegt am Boden, alles ist voller Blut. Ich stehe wie angewurzelt da und starre meine Schwester an." "Meine Mutter und mein Vater sind da. Mein Vater hebt meine Schwester auf und trägt sie ins Auto. Meine Eltern bringen meine Schwester schnell ins Krankenhaus. "Was denkst du?" fragte ich sie. "Muss jetzt meine Schwester sterben?" antwortete und fragte sie zugleich. "Wie fühlst du dich?" Sie antwortete: "Ich bin schuld." Die Schuldgefühle konnte sie ganz deutlich im Bauch spüren.

Offensichtlich stand das dreijährige Mädchen unter einen schweren Schock. Durch die Aufregung erklärte niemand dem Kind, dass es nicht ihre Schuld war, dass die Schwester runtergefallen ist. Das Kind blieb mit der Oma zurück. Auffällig war, das die Frau, zwischen den Unfall und des Zurückkommens der Schwester, keinerlei Erinnerung hatte.

Was war in der Zwischenzeit passiert? Durch weitere Fragen konnten wir nach und nach heraus finden, was in der Zwischenzeit geschehen war.

Durch dies konnte die Frau loslassen und sie kehrte sichtlich "erleichtert" zurück.

Nach dieser Rückführung konnte die Frau nach und nach abnehmen.

Selbsterschaffene Enge - Reinkarnation - Rückführung

Vor einiger Zeit kam eine junge Dame zu mir in die Praxis. Aus ihrer Erzählung ging hervor, dass sie seit einigen Jahren alles kontrollieren müsste. Wie z.B. ob die Haustüre auch verschlossen ist, das Geld nachzählen usw. Durch ihre Erzählung stellte sich auch heraus das sie viele Nahrungsmittel nicht vertragen würde.


Bei einer Regressionsanwendung mit Hypnose stellte sich heraus, das die Ursache ihres Problems schon im Mutterleib begann. Ihre Mutter befand sich zu dieser Zeit mit ihrem Mann weit weg von ihrer regulären Heimat und hatte starkes Heimweh. Dazu kam noch das sie keine Freunde hatte in dieser neuen Umgebung. Durch die Gefühle ihrer Mutter wurde sie im Mutterleib so eingeengt das sie dieses Verhalten ab den 6. Lebensjahr (Auslöser) weiter vollzog.


Aus dieser Erkenntnis heraus erkannte diese junge Dame, dass sie sich durch ihr eigenes Verhalten selber einengte. Besser gesagt durch dieses Gefühl nicht genügend Platz zu haben im Mutterleib, hervor gerufen von den Gefühlen der Mutter. Sie engte sich ein durch das Kontrollieren von bestimmten Dingen und das verwehren bestimmter Nahrungsmittel.

Resultierend daraus das sie dieses Verhalten für wahr gehalten hatte. Also das Kind im Mutterleib hielt es für wahr überlagert zu werden und eingeengt zu werden.
Schritt für Schritt und durch weitere Hypnose -  Anwendungen konnte die junge Dame zu einen normalen Leben zurück finden.